Schippers

 

Tischlerwerkstatt für Möbel und Innenausbau

40 Jahre Schreinerei Schippers – eine Familien-Erfolgsgeschichte auf dem Land.

 

Alles Gute kommt vom Lande – das gilt auch und vielleicht sogar besonders für exzellente Handwerksqualität. Seit nunmehr 40 Jahren steht nun auch die Rheindahlener Honschaft Voosen für besonderes Schreinerhandwerk, seit Erwin Schippers im Jahre 1973 dort seine Schreinerei gründete.

„Eigentlich begann alles allerdings noch ein wenig früher“, weiß Erwin Schippers zu berichten, „nämlich 1951, als mein Vater Jakob seine Meisterprüfung ablegte und hinter dem Familienwohnhaus eine neue Schreinerei aufbaute.“

Jakob Schippers verstarb allerdings bereits im Jahr 1957 und so lag der Betrieb zunächst still. Der heutige Inhaber Erwin Schippers bestand nach seiner Lehrzeit bei Karl Linzen im Jahre 1965 seine Gesellenprüfung als Jahrgangsbester der Tischler-Innung Rheydt, legte 1971 seine Meisterprüfung ab und gründete 2 Jahre später am 1. Oktober 1973 an alter Stelle den Betrieb neu. 

Seit 40 Jahren also werden in Voosen sämtliche Schreinerarbeiten ausgeführt, insbesondere die Gestaltung und Fertigung individueller Möbel.

Selbstverständlich gehören aber auch Innenausbau, Holzböden und Restaurierungen zu den Aufgabenfeldern. Die Bandbreite der Kunden reicht dabei vom großen Architekten in der Landeshauptstadt bis zum kleineren Privatkunden in der Nachbarschaft.

„Mein Sohn Thomas, ebenfalls Tischlermeister, hat natürlich nochmal ordentlich frischen Wind in den Betrieb gebracht“, so Erwin Schippers. Man will sich selbstverständlich auch in einem traditionellen Familienbetrieb immer weiter entwickeln und stets offen für innovative Ideen sein.

„Die Verknüpfung von solidem Handwerk mit modernen Materialien und aktuellem Design, das ist einer der Pfeiler für die Zukunft“, erzählt Thomas Schippers, der den Betrieb nun in der dritten Generation weiterführen wird.

Aber auch wenn man sich in der Familie Schippers ganz offen für Neues zeigt, so gibt es doch einige Dinge, an denen man seit Jahrzehnten eisern festhält und weiter festhalten wird. Dies ist zum Einen der Standort Voosen, wo man die nötige Ruhe und Muße für gute Arbeit findet, und zum Anderen die langjährige Beziehung zu Mitarbeitern und Geschäftspartnern. In den vergangenen Jahrzehnten wurden insgesamt 7 Gesellen ausgebildet und 5 weitere Gesellen legten während ihrer Tätigkeit bei Schippers ihre Meisterprüfung ab.

„Das wichtigste nach all den Jahren ist es aber, dass wir immer noch mit Spaß und Freude an die Arbeit gehen“, so die beiden Herren Schippers unisono, „und das völlig unabhängig davon, ob es ein großer oder kleiner Auftrag ist, ob es eine neue Herausforderung oder eine bekannte Aufgabe ist“.

Wer weiß, vielleicht trägt ja auch die gute Voosener Landluft das Ihrige dazu bei, dass seit 40 Jahren und hoffentlich noch in 40 Jahren die Familie Schippers exzellentes Schreiner-Handwerk liefert.

 

Foto: Thomas (links) und Erwin Schippers in ihrer Werkstatt im Jubiläumsjahr 2013
(Foto von Detlef Ilgner)

Quelle: Stadt und Landbote (2013)
Autor: Bernd Schüren

© Schippers Tischlerwerkstatt für Möbel und Innenausbau 2019